Lager Mühlberg 1939-1948


Kriegsgefangenenlager der Wehrmacht STALAG IVB
1939-1945

Sowjetisches Zwischenlager
1945

Sowjetisches Speziallager 1

1945-1948


(C) Rijksmuseum Amsterdam
NG-1983-9, Dick van Maarseveen.


Retuschiertes Bild, nach Angaben von ehemaligen Gefangenen.
Es sind bisher keine Fotos vom Speziallager Mühlberg bekannt.
Dank an Eberhard Hoffmann.

Mühlberg ist ein kleines Städtchen an der Elbe etwa 80 km nordwestlich von Dresden.

Von 1939-1945 befand sich in der Nähe eines der größten deutschen Kriegsgefangenenlager, das Stalag IVB. Ungefähr 300.000 Kriegsgefangene aus über 40 Nationen durchliefen das Lager. Etwa 3.000 von ihnen, überwiegend sowjetische Soldaten, kamen hier ums Leben.

Von 1945-1948 inhaftierte das sowjetische Volkskomissariat für Innere Angelegenheiten (NKWD) in Zusammenarbeit mit der deutschen Verwaltung in der sowjetischen Besatzungszone etwa 21.800 Personen im sogenannten Speziallager 1 bei Mühlberg. Mindestens 6.700 von ihnen starben im Lager Mühlberg.